Getreidefreies Hundefutter im Test 2016

Bellfor Heide-SchmausOrijen AdultOrijen RegionalWolfsblut Rang Lamb
artikelbild_heideschmaus_gross-3Orijen AdultOrijen RegionalWolfsblut Range Lamb
TestsiegerPlatz 2Platz 3Platz 4
GetreidefreiGetreidefreiGetreidefreiGetreidefrei
DunklerDunklerDunklerDunkler

Wer seinen Hund artgerecht und möglichst naturnah ernähren möchte, der kommt um ein getreidefreies Hundefutter nicht herum. Natürlich gibt es viele Hunde, die mit Getreide keinerlei Probleme haben. Das bedeutet jedoch nicht, dass Hundefutter, welches Getreide beinhaltet, gesund für Hunde ist. Von einer optimalen Verdaulichkeit ganz zu schweigen. Aber auch für Hunde, die unter diversen Allergien leiden, ist eine getreidefreie Hundenahrung besser geeignet. Im nachfolgenden Text möchten wir Sie über die ernährungstechnischen Bedürfnisse des Hundes aufklären und Ihnen so bei der Suche nach der richtigen Nahrung für Ihren Vierbeiner behilflich sein.

Warum ein Hundefutter ohne Getreide bevorzugt werden sollte

Getreidefreies HundefutterWie wir alle wissen stammt der Hund vom Wolf ab. Auch nach Jahren der Domestizierung, die unter Umständen Veränderungen an Skelett und Erscheinungsbild bewirkt hat, ist der Hund immer noch ein Fleischfresser. Nun gibt es durchaus Menschen, die der Meinung sind das der Hund im Hinblick auf seine Verdauung nur noch wenig mit dem Wolf gemein hat. Doch hierzu reicht ein Blick auf das Gebiss und den Verdauungstrakt des Hundes um eines besseren belehrt zu werden. Der Hund besitzt alle körperlichen Voraussetzungen um sich nach wie vor hauptsächlich von Fleisch zu ernähren. Er hat ein kräftiges Gebiss, Fang- und Reißzähne die dazu dienen Beute zu schlagen und diese Mundgerecht zu zerteilen und auch der Verdauungstrakt ist komplett auf fleischliche Nahrung ausgelegt. Was der Hund jedoch nicht besitzt ist die Fähigkeit pflanzliche Nahrung, besonders in hohem Maße, optimal zu verwerten. Wieso sollte ein Hund also eine Hundenahrung angeboten bekommen in welcher sich Getreide, und das vielleicht sogar zum großen Teil, befindet? Hinzu kommt, dass Getreide überwiegend leere Kalorien für den Hund darstellt. Er kann sie nicht in Energie umwandeln und scheidet diese fast ungenutzt wieder aus. Das einzige was Getreide effektiv im Hundekörper bewirkt, ist das rasante Ansteigen des Blutzuckerspiegels. Und das ist alles andere als positiv. Nicht umsonst leiden immer mehr Hunde an Diabetes und Futtermittelallergien. Wer seinem pelzigen Freund etwas Gutes tun möchte sollte folglich ein Hundefutter, welches getreidefrei ist, füttern.

Was macht ein hochwertiges Hundefutter aus?

Getreidefreies Hundefutter im TestEin hochwertiges Hundefutter ist vor allem eins. Es ist auf die Bedürfnisse des Hundes angepasst und beinhaltet ausschließlich hochwertige und vor allem gut verdauliche Zutaten. Billige Tiernahrung, wie man sie Beispielsweise beim Discounter zu kaufen bekommt, kann den Ansprüchen des Hundes nicht gerecht werden. Diese bestehen fast komplett aus Getreide und dessen Abfällen. Fleisch sucht man in solcher Nahrung meist vergebens. Es ist günstiger die Hundenahrung mit künstlichen Vitaminen, Duft- und Lockstoffen aufzupeppen, als hochwertige Inhaltsstoffe zu verwenden. Wenn sie besonderen Wert auf eine gesunde Ernährung Ihres Hundes legen, sollten Sie die Finger von solchen Sorten lassen. Hieran erkennen Sie ein erstklassiges und artgerechtes Hundefutter:

    • Das wichtige Merkmal eines hochwertigen Hundefutters, ist ein hoher Fleischanteil und die Tatsache das auch wirklich Fleisch, Innereien und Knorpelgewebe verwendet werden. Billiger Ersatz vom Tier (Federn, Hufe, Krallen etc., die als Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse benannt werden) wird in solchem Futter nicht verarbeitet.
    • Ein weiteres Indiz dafür, dass es sich um ein empfehlenswertes Produkt handelt, ist eine komplett offen gelegte Zutatenliste. Denn Hersteller, die großen Wert auf die Qualität des Futters legen, müssen die verwendeten Zutaten nicht hinter Deklarationen verstecken.
    • In guten Produkten sind keinerlei Duft-, Geschmacks- und Lockstoffe enthalten. Der Hund soll das Futter der Inhaltsstoffe wegen ansprechend finden, und nicht weil ihn gewisse Ingredienzien dazu zwingen.

Jede Nahrung in diesem Hundefutter ohne Getreide Test muss einem gewissen Standard entsprechen um überhaupt in unsere Vergleichsauswahl aufgenommen zu werden. Daher können Sie sich als Hundebesitzer sicher sein, dass jedes dieser Hundefutter von qualitativer Hochwertigkeit ist.